Das Kurzgutachten

Kurzgutachten sind z. B. immer dann gefragt, wenn eine Veräußerung einer Liegenschaft beabsichtigt ist und ein Eigentümer seine Preisvorstellung im Rahmen der Verhandlungen mit einem potentiellen Interessenten untermauern möchte. Gleichfalls kann ein Kurzgutachten für einen Käufer interessant sein, der wissen möchte, ob der geforderte Kaufpreis auch gerechtfertigt ist. Sofern jedoch z. B. der Kaufpreis einer Liegenschaft vor einem ordentlichen Gericht zu rechtfertigen ist oder wertbeeinflussende Rechte in Abteilung II des Grundbuches verzeichnet sind, ist ein Kurzgutachten nicht mehr ausreichend.

 

Bei einem Kurzgutachten werden rechtliche Gegebenheiten grundsätzlich nicht vertiefend untersucht und folglich wertneutral behandelt. Darüber hinaus wird der beschreibende Teil der Liegenschaft in verkürzter Form dargestellt, da insgesamt
die baulichen Anlagen als bekannt unterstellt werden.